Nachbarschaftshilfe


Was ist "Nachbarschaftshilfe" überhaupt?

 

Nachbarschaftshilfe ist die Antwort auf den steigenden Hilfebedarf alter, kranker oder behinderter Menschen in unserer Gemeinde, die sich - häufig allein stehend - nicht mehr selbst helfen können oder nicht mehr in der Lage sind, ihren Haushalt alleine zu führen. Dabei setzt sich die Nachbarschaftshilfe das Ziel, dass dieser Personenkreis durch Helfer aus dem Lebensbereich des/der Betroffenen  wie Nachbarn oder Bekannte (=> selbst organisierte Nachbarschaftshilfe) oder durch Personen, die sich in einer Gruppe oder einer Organisation organisiert haben (=> organisierte Nachbarschaftshilfe) unterstützt werden. Dabei geht es aber nicht um pflegerische Tätigkeiten sondern vielmehr um Unterstützungstätigkeiten wie Einkaufen, Unterstützung bei der Reinigung der Wohnung, Fahrdienste und vieles mehr. Für diese Tätigkeiten ist keine besondere Ausbildung erforderlich.  

 

Die Katholische Sozialstation betreut einen solchen Helfer/innenpool und vermittelt Nachbarschaftshelfer/innen an Personen, die diese Hilfe benötigen.   

 

Warum ist die Vermittlung von Nachbarschaftshelfer/innen durch die Sozialstation überhaupt notwendig? Kann man nicht einfach direkt helfen?

 

Wenn kein Geld fließt ja. Wenn jedoch Geld fließt, stellt jede Unterstützung gegen eine Geldleistung grundsätzlich ein sozialversicherungspflichtige Tätigkeit dar.

 

Die Vermittlung der Nachbarschaftshilfe über die Katholische Sozialstation erfolgt im Rahmen der steuer- und sozialversicherungspflichtigen Regelungen.

 

Unfall- und Haftpflichtversicherung?

Zudem sind unsere Nachbarschaftshelferinen bei Unfällen im Haushalt oder bei der Fahrt von und zu den Einsatzorten sowie bei Sachschäden versichert.  

 

Aufwandsentschädigung für diese Tätigkeit

Die Nachbarschaftshelfer/innen erhalten in der Stunde 7 €, die Kosten für Personen, die Unterstützung benötigen, betragen 9,00 €. Der Differenzbetrag wird für den Vermittlungsaufwand und für die Unfall- und Haftpflichtversicherung der Nachbarschaftshelfer/innen benötigt. 

 

Sie wollen sich als Nachbarschaftshelfer/in?

Unsere Pflegedienstleitung Frau Ulrika Maier-Hartmann freut sich auf Ihren Anruf unter der Rufnummer 07391 52011.

 

Sie benötigen Unterstützung?

Unsere Pflegedienstleitung Frau Ulrika Maier-Hartmann freut sich auf Ihren Anruf unter der Rufnummer 07391 52011.